Willkommen beim Inder-Finder!

Kartenausschnitt

Seit 2001 die verlässliche Informationsquelle zu indischen Restaurants in Wien.

Unten auf dieser Seite finden Sie die neuesten Restaurantbesprechungen. Über das Menü können Sie die vollständige Restaurantliste oder die Restaurantkarte aufrufen, oder allgemeine Informationen über indische Restaurants in Wien lesen.

 

Zuletzt aktualisierte Einträge:



In-Dish

  • Veröffentlicht am
  • von
  • in
1010 Wien, Schwarzenbergstraße 8
Tel. +43 1 941 2801
Mo-Sa 11:00-14:30 und 17:00-22:00 Uhr, So geschlossen

Naadu

  • Veröffentlicht am
  • von
  • in
1120 Wien, Sagedergasse 18-22
Tel. +43 1 802 2077
Di-Fr 11:30-15:00 und 17:30-22:00 Uhr, Sa 11:30-22 Uhr, So 12-20 Uhr, Mo geschlossen.

Ein weiteres Mal bestätigt sich, dass man abseits des Zentrums gut indisch essen kann. Die Lage mag etwas prosaisch anmuten - doch einigermaßen periphär, im Obergeschoß einer ehemaligen Lagerhalle über einem Supermarkt, aber man sollte sich nicht täuschen lassen - das Naadu ist durchaus einen Besuch wert und ganz eindeutig eine Bereicherung für die Gegend.

Safran

  • Veröffentlicht am
  • von
  • in
1230 Wien, Kinskygasse 21
Tel. +43 1 665 00 48
Mo-Fr 11:00-14:30 und 17-22 Uhr, Sa 17-22 Uhr, So 11-22 Uhr.

Auch Inzersdorf hat jetzt ein indisches Restaurant, noch dazu nur wenige Minuten von der Haltestelle der Badner Bahn entfernt, und wie schon in anderen Fällen ist es auch diesmal so, dass weitab vom Zentrum durchaus brauchbares indisches Essen serviert wird.

Update 2017-07-14

  • Veröffentlicht am
  • von
  • in
  • Der Inder-Finder ist jetzt nach dreijähriger Pause wieder in englischer Sprache verfügbar!
  • Kleinere Layoutanpassungen
  • Allgemeine Texte etwas überarbeitet
  • Bewertung für Indian Pavilion gelöscht, da älter als 10 Jahre

Rasoi

  • Veröffentlicht am
  • von
  • in
1110 Wien, Favoritenstraße 76a
Tel. +43 1 941 77 27
Täglich 11-23 Uhr

"Unassuming" ist eins dieser netten englischen Worte, die man nur schwer übersetzen kann. Es bedeutet, das etwas optisch nicht viel hermacht, aber versteckte Werte hat, die man dort nicht vermuten würde. Das Rasoi hat sich gleich hinter dem Hauptbahnhof in zwei kleine Geschäftslokale einquartiert. In einem ist der kleine, spärlich dekorierte Gastraum, im anderen die Küche. Will die Kellnerin etwas servieren, muss sie das Lokal verlassen und auf die Straße raus, um zur Küche zu kommen. Kuriositätenfaktor gibt es hier also mal schon.